Farao classics Logo
   
  Link Home
  Link Ueber uns
  Link Katalog
  Link Kuenstler
  Link Kontakt
   
  Link English Webpage
   
   
   
 
 
Bestellnummer B 108 073
ATOS Trio: the french album
 
 
ATOS Trio: the french album

CD

Preis EUR 15,50
*



Download erhältlich:

Link zum iTunes Store

Als hochauflösender bzw. Mehrkanal-/Surround-Download erhältlich bei
hd-klassik.com

hdk link
Cécile Chaminade (1857–1944)
Trio Nr. 2, a-moll, op. 34

Jean Françaix (1912–1997)
Klaviertrio (1986)

Claude Debussy (1862-1918)
Klaviertrio G-Dur (1880)

Lili Boulanger (1893-1918)
D‘un matin de printemps
Aufgenommen in der Siemensvilla Berlin-Lankwitz, Juni 2012

Eine Co-Produktion mit Deutschlandradio Kultur

Booklet:

(deutsch, englisch)
· Werktext
· Biographien
"Das Repertoire für die Klaviertrio-Besetzung bietet uns immer wieder die Chance Schätze der Musikgeschichte zu entdecken und große Meisterwerke neu zu interpretieren. Wir genießen die Freiheit als Kammermusikensemble selbständig musikalische Entscheidungen treffen zu können und eigene Konzepte zu entwickeln." ATOS Trio


ATOS Trio:

Annette von Hehn, Violine
Stefan Heinemeyer, Violoncello
Thomas Hoppe, Klavier


Französische Musik.


"Französische Musik. Sofort drängen sich Stereotypen auf, denkt man an duftig hingetupfte Schönklänge, Pastellfarben, elegante Blutarmut. Doch schon Cécile Chaminades Trio Nr. 2 kümmert sich nicht um diese Voreingenommenheiten. Diese Musik ist heissblütig, passioniert, mit vollgriffigem, saftigen Klavierpart, der einem Brahms alle Freude bereitet hätte. Das Lento ist einer meiner Favoriten - eine Märchenerzählung aus 1001 Nacht, beseelt, wunderschön! Wie anders dagegen das Klaviertrio von Françaix. Wie spitz und ironisch, wieviel Spaß am 5/8 Takt und an übermütiger Kakophonie, dabei immer charmant und mit einer Eleganz, die man in ein verrauchtes Café der 50er Jahre platzieren möchte. Auch Debussys Frühwerk klingt unerwartet. Zuweilen sanft und freundlich, aber auch überschwänglich erinnert es oft an seine großen Vorbilder jener Schaffenszeit, Schumann (4. Satz!) und C. Saint-Saens (welch schöner Schwan begegnet uns im Cellosolo am Anfang des Andante…). L. Boulangers kurzes Werk über den Frühlingsmorgen endlich ist voller Fantasie und Überzeugungskraft und blüht durch Ausdruckswillen und Brillanz. Wunderbar unterschiedliche Werke, die uns die Kammermusik hier geschenkt hat - reich an Farben, leuchtend im Ausdruck, zuweilen bissig, ironisch und spitz, immer menschlich und mit vollem Herzen geschrieben." Thomas Hoppe
 
     
 
Alle Preise inklusive MwSt *zzgl. Versandkosten EUR 3,90 (weltweit), versandkostenfrei ab EUR 30,00 (weltweit)


> andere Kammermusikeinspielungen

> nach oben
 
 
     
 
 
     


     
 
Pressestimmen
 
"Was für eine wunderbare CD! Der Hörer wird betört (vom wunderbar homogenen Zusammenspiel), überrascht (von teils weniger bekannten, aber hörenswerten Stücken) und aufgeheitert (wenn nicht schon vom französischen Lichtklang, dann von Jean Francaix’ witzig-verrücktem Klaviertrio von 1986). …"
Fono Forum, Clemens Haustein, Juni 2013

"Was für ein glückliches Zusammentreffen: die charmante, vor Originalität sprühende Komposition einer unbekannten Französin und die kongeniale, ausgefeilte Interpretation durch ein junges, frisch aufspielendes Klaviertrio. … Grandios! …"
Stuttgarter Zeitung, Hans Jörg Wangner, 01.04.13

"… das ist großartiges Triospiel mit einer Repertoire-Entdeckung."
Ensemble, Carsten Dürer, Juni-Juli 2013

"… Das Atos-Trio spielt die Werke mit einer Spontaneität, Begeisterung und Frische, dabei mit einer dramatischen Innenspannung und Präzision, dass man dem Ensemble für diese herausragende Leistung nur das Prädikat "weltklasse" verleihen kann."
Südwest Presse, Burkhard Schäfer, 19.07.13

"… So überzeugend der Mix ausgefallen ist, so souverän gelingen den Musikern auch die Interpretationen. Den zu Herzen gehenden Dialogen dieses herrlich homogenen Individualistenensembles hört man stets mit Gewinn zu – egal, ob es gerade mit Debussy träumt oder Francaix’ humorvollen Swing entfacht. Ganz große Klasse."
Kieler Nachrichten, ost, 22.08.13

"… Ein klug ausgewähltes und leichthändig musiziertes Album […] weiche, freundliche Musik […]"
FAZ, Jan Brachmann, 06.08.13

"[…] beeindruckend spannende CD […]"
Viva Voce, Corinna Fröhling, Winter 2013

"… Und dass sie regelmäßig gemeinsam musizieren, das zahlt sich aus: Zusammen erzeugen sie einen selten homogenen Ton, eine Einheit von Phrasierung, Klang und Gefühl. Musik ist das wie aus einem Guss. Sozusagen: Drei Stimmen – ein Klang. … […] das Beste, was der zwischenzeitlich vergessenen Musik von Cécile Chaminade heutzutage passieren kann, das ist: vom Atos Trio gespielt zu werden. …"
hr2-kultur, Der CD-Tipp, Niels Kaiser, 15./21.04.13

"… Französische Musik aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, das hat das ATOS Trio mit dieser CD geschafft. Nicht nur das ungewöhnliche Repertoire überzeugt. Auch die verschiedenen Stimmungen treffen die drei Musiker genau auf den Punkt: Mal leidenschaftlich und sinnlich, dann wieder bissig und ironisch –  und alles in einem großen, gemeinsamen Atem. …"
rbb kulturradio, CD der Woche, Ulrike Klobes, 15.-21.04.13