Bestellnummer: W 109 043
Preis € 15,00
Versandkosten € 3,90 (weltweit)
versandkostenfrei ab € 30,00
Bestellnummer: W 109 043

Sahay Manush | Marimbaphon & Multipercussion

Marta Klimasara - Jürgen Spitschka

Aufgenommen in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, 2005

CD



  • Astor Piazzola:
  • Deciso aus Tango Suite für zwei Gitarren
  • Andante aus Tango Suite für zwei Gitarren
  • Libertango (Arrangement Eric Sammut)
  • Andy Pape | CaDance 4 2
  • Keiko Abe | Memories of the Seashore
  • Maurice Ravel | Prélude aus Le Tombeau de Couperin (Arr. für 2 Marimbaphone)
  • Steve Reich | Marimba Phase
  • Marcin Blazewicz | Sahay Manush

  • Marta Klimasara (Multipercussion & Marimbaphon)
  • Jürgen Spitschka (Schlagzeug)
  • Die Literatur für Schlagzeug solo hat seit Mitte des 20. Jahrhunderts beispiellose Entwicklungen gemacht. Diese CD des Duo Marta Klimasara und Jürgen Spitschka ist ein repräsentatives Beispiel dafür, wie ansprechend und anspruchsvoll Musik auf Percussioninstrumenten sein kann.
    Das ist frische, unverbrauchte Musik, rhythmisch, melodisch, mit einer immensen Klangvielfalt - zum in Ruhe auf sich wirken lassen oder auch als Musik für den Hintergrund. Wenn die beiden Künstler die Schlegel über ihre Marimbaphone wirbeln lassen, entstehen einzigartige, warme, runde und volle Klänge. Das Duo entlockt den Marimbas eine große Bandbreite an Klangschattierungen und ebenfalls die zahlreichen weiteren Instrumente, wie das Vibraphon, die Tomtoms, Bongos, Gong, Tamtam, Boo-Bams, u. a. bedienen sie auf unnachahmliche Weise.

    Die Künstler haben sich zahlreiche Preise erspielt, werden bei Live-Auftritten vom Publikum gefeiert und bekamen von dem polnischen Komponisten Marcin Blazewicz das eigens für sie komponierte Werk "Sahay Manush" (aus dem indischen: spontaner Mensch) gewidmet.

    Pressestimmen

    image hifi

    ... eine gleichzeitig technisch makellose, musikalisch vielfältige und immer mitreißende Platte ... Sie eröffnen das virtuelle Konzert mit Piazzolla, und dass sie es schaffen, die für das so unnachahmlich klagende Bandoneon geschriebenen Melodien an der Marimba mit Spannung zu füllen, spricht schon Bände. Mit CaDance von Andy Pape folgt purer Groove für zwei Schlagwerker, bevor Keiko Abes Memories of the Seashore mit weich pulsierenden Marimbas weite Horizonte aufspannt. Ein Prélude von Ravel perlt in der Fassung für Vibraphon gar noch betörender als im Original am Klavier. Marimba Phase ist dann pure Minimal-Trance, ehe das titelgebende Werk von Marcin Blazewicz noch einmal alle Klangregister zieht. Macht Spaß.

    mv, Jan/Feb 2009

    drums & percussion

    ... Eine sehr atmosphärische und fein nuancierte Platte. ... Auf dieser Aufnahme spannen sie einen weiten musikalischen Bogen und zeigen dabei nicht nur, wie wandlungsfähig die Kompositionen bzw. Bearbeitungen für Marimbaphon und diverse Percussioninstrumente und damit auch die Instrumente selber als Klangkörper sein können. ...
    März/April 2009